2% bei Vorkasse

  7% Abholrabatt & keine Versandkosten

  mit Showroom in Troisdorf

  0228 - 53 44 93 09

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Kindermöbel und Autobetten richtig pflegen

Mit der richtigen Möbelpflege und Reinigung erreichen Sie eine lange Haltbarkeit Ihrer Einrichtung

Wenn Sie lange Fraude an Ihren Möbeln haben wollen, dann gönnen Sie Ihrer Einrichtung sowie Teppichen ein bisschen gutes. Nur so erreichen Sie die lange Lebensdauer. Oft reicht schon wenig Aufwand für eine lange Lebensdauer aus.

Holzmöbel gehören zu den robustesten Wohneinrichtungen, die Sie nur hin und wieder von Staub befreien müssen. Tische und Kommoden lassen sich sehr gut mit Untersetzern gegen unschöne Flecken schützen. Diese bekommen Sie nämlich sonst nur noch mit Bienenwachs oder ähnlichem wieder weg.

Etwas Salzwasser und ein kleiner Schuss Essig dazu ergeben ein tolles Putzmittel für Ihre Lampen. Gegen fettige Küchenleuchten hilft ein Spritzer Spülmittel. Vorsicht, vor dem loslegen sollten Sie immer den Stecker ziehen, um Verletzungen durch Stromschläge zu verhindern.

Kinderzimmermöbel richtig schützen

Bitte verwenden Sie nur natür­liche Reinigungsmittel, die die Oberflächen nicht angreifen. Oft genügt ein feuchtes Tuch, um Ver­unreinigungen zu entfernen. Hartnäckige Flecken wischen Sie mit einem zitronenhaltigen Reiniger feucht ab. Testen Sie zur Sicherheit an einer verdeckten Stellen, ob der ausgewählte Reiniger auch keine Flecken hinterlässt.

Bitte achten Sie auf ein konstantes und gesundes Raumklima, denn bei stark schwankender Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit beginnt Holz zu „arbeiten“ und verzieht sich. Deshalb: Mindestens ein Mal am Tag kräftig durchlüften – auch Ihrer eigenen Gesundheit zuliebe. Nach medizinischen und wissenschaftlichen Erkenntnissen beträgt das optimale Raumklima für Menschen und Pflanzen 45–55% rel. Luftfeuchtigkeit bei 18–21°C. Es empfiehlt sich insbesondere im Kinderzimmer ein Thermometer und ein Hygrometer anzubringen.

Denken Sie an die Hinterlüftung der Möbelstücke und stellen Sie sie nicht direkt an die Wand. Dem Niederschlag von Feuchtigkeit bzw. der Schimmelpilz-Bildung beugt ein Mindestabstand von ca. 20 mm vor. Kinder- oder Wohnmöbel und Etagenbetten dürfen nicht zu nahe an Heizkörpern oder Lichtquellen stehen. Lesen und beachten Sie unbedingt unsere Typenbeschreibungen und Montageanleitungen.

Bei Nichtbeachtung dieser Regeln kann es zu dauerhaften Schäden Ihres Möbelstückes kommen.

Melamin Kunstharzbeschichtung:

Bei Kunststoffbeschichtungen oder dekorativen Holzdekoren spricht man, wenn eine Beschichtung einen Melamin-Folie oder einer Harnstoffharz-Folie aufgebracht ist. Diese sind sowohl in Uni-Farben wie auch in Holzdekor-Applikationen erhältlich. Durch Licht, Schmutz und Wärme unterliegt diese Oberflächen lediglich bei hellen Uni-Farbtönen einem geringen Alterungsprozess, wodurch die Fläche ein wenig nachdunkeln kann.

Zur normalen Reinigung reicht ein sauberes, feuchtes Tuch. Bei stärkeren Verschmutzungen und fettigen Fingerabdrücken können Sie einen Schonreiniger auch unverdünnt auf ein Tuch geben. Mit klarem Wasser nachwischen und trocken reiben. Fetthaltige Reinigungsmittel sind nicht zu empfehlen. Dekoroberflächen sind sehr pflegeleicht – eine regelmäßige, trockene oder leicht feuchtes Lappen reicht für gewöhnlich aus. Bitte verwenden Sie keine Polituren, Sprays o.ä., da diese mit der Zeit einen Schmierfilm auf der Oberfläche bilden, der später den Staub anzieht.

Der Umgang mit einem Autobett aus ABS Kunststoff:

Folien und Kunststoffe haben eine Vielzahl an positiven Eigenschaften. Neben der hohen Festigkeit und Strapazierfähigkeit sind vor allem die Lichtbeständigkeit und die gesundheitliche und hygienische Unbedenklichkeit von großer Bedeutung. Kunststoffe können durch scharfe Mittel angegriffen werden. Also empfehlen wir grundsätzlich auf aggressive Mittel zu verzichten.

Glänzendes Metall und Chrom bei Türen und Schubladen:

Metallgriffe und chrom machen Möbel optisch besonders hochwertig und werten das Ganze auf. Dennoch kann auch dieses robuste Material nicht immer kratzfest sein, weshalb man immer ein weiches Tuch benutzen sollte.

Verchromte Teile sollten mit warmen Wasser und einem Schonreiniger gesäubert werden. Danach mit klarem Wasser nachwischen und zum Schluss mit einem weichen trockenen Tuch abreiben. Bei starken Verschmutzungen und zur Entfernung von Fingerabdrücken kann auch eine Chrompolitur verwendet werden. Bitte erkundigen Sie sich im Fachhandel nach geeigneten Chrompolituren.

Mit der richtigen Möbelpflege und Reinigung erreichen Sie eine lange Haltbarkeit Ihrer Einrichtung

Wenn Sie lange Fraude an Ihren Möbeln haben wollen, dann gönnen Sie Ihrer Einrichtung sowie Teppichen ein bisschen gutes. Nur so erreichen Sie die lange Lebensdauer. Oft reicht schon wenig Aufwand für eine lange Lebensdauer aus.

Holzmöbel gehören zu den robustesten Wohneinrichtungen, die Sie nur hin und wieder von Staub befreien müssen. Tische und Kommoden lassen sich sehr gut mit Untersetzern gegen unschöne Flecken schützen. Diese bekommen Sie nämlich sonst nur noch mit Bienenwachs oder ähnlichem wieder weg.

Etwas Salzwasser und ein kleiner Schuss Essig dazu ergeben ein tolles Putzmittel für Ihre Lampen. Gegen fettige Küchenleuchten hilft ein Spritzer Spülmittel. Vorsicht, vor dem loslegen sollten Sie immer den Stecker ziehen, um Verletzungen durch Stromschläge zu verhindern.

Kinderzimmermöbel richtig schützen

Bitte verwenden Sie nur natür­liche Reinigungsmittel, die die Oberflächen nicht angreifen. Oft genügt ein feuchtes Tuch, um Ver­unreinigungen zu entfernen. Hartnäckige Flecken wischen Sie mit einem zitronenhaltigen Reiniger feucht ab. Testen Sie zur Sicherheit an einer verdeckten Stellen, ob der ausgewählte Reiniger auch keine Flecken hinterlässt.

Bitte achten Sie auf ein konstantes und gesundes Raumklima, denn bei stark schwankender Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit beginnt Holz zu „arbeiten“ und verzieht sich. Deshalb: Mindestens ein Mal am Tag kräftig durchlüften – auch Ihrer eigenen Gesundheit zuliebe. Nach medizinischen und wissenschaftlichen Erkenntnissen beträgt das optimale Raumklima für Menschen und Pflanzen 45–55% rel. Luftfeuchtigkeit bei 18–21°C. Es empfiehlt sich insbesondere im Kinderzimmer ein Thermometer und ein Hygrometer anzubringen.

Denken Sie an die Hinterlüftung der Möbelstücke und stellen Sie sie nicht direkt an die Wand. Dem Niederschlag von Feuchtigkeit bzw. der Schimmelpilz-Bildung beugt ein Mindestabstand von ca. 20 mm vor. Kinder- oder Wohnmöbel und Etagenbetten dürfen nicht zu nahe an Heizkörpern oder Lichtquellen stehen. Lesen und beachten Sie unbedingt unsere Typenbeschreibungen und Montageanleitungen.

Bei Nichtbeachtung dieser Regeln kann es zu dauerhaften Schäden Ihres Möbelstückes kommen.

Melamin Kunstharzbeschichtung:

Bei Kunststoffbeschichtungen oder dekorativen Holzdekoren spricht man, wenn eine Beschichtung einen Melamin-Folie oder einer Harnstoffharz-Folie aufgebracht ist. Diese sind sowohl in Uni-Farben wie auch in Holzdekor-Applikationen erhältlich. Durch Licht, Schmutz und Wärme unterliegt diese Oberflächen lediglich bei hellen Uni-Farbtönen einem geringen Alterungsprozess, wodurch die Fläche ein wenig nachdunkeln kann.

Zur normalen Reinigung reicht ein sauberes, feuchtes Tuch. Bei stärkeren Verschmutzungen und fettigen Fingerabdrücken können Sie einen Schonreiniger auch unverdünnt auf ein Tuch geben. Mit klarem Wasser nachwischen und trocken reiben. Fetthaltige Reinigungsmittel sind nicht zu empfehlen. Dekoroberflächen sind sehr pflegeleicht – eine regelmäßige, trockene oder leicht feuchtes Lappen reicht für gewöhnlich aus. Bitte verwenden Sie keine Polituren, Sprays o.ä., da diese mit der Zeit einen Schmierfilm auf der Oberfläche bilden, der später den Staub anzieht.

Der Umgang mit einem Autobett aus ABS Kunststoff:

Folien und Kunststoffe haben eine Vielzahl an positiven Eigenschaften. Neben der hohen Festigkeit und Strapazierfähigkeit sind vor allem die Lichtbeständigkeit und die gesundheitliche und hygienische Unbedenklichkeit von großer Bedeutung. Kunststoffe können durch scharfe Mittel angegriffen werden. Also empfehlen wir grundsätzlich auf aggressive Mittel zu verzichten.

Glänzendes Metall und Chrom bei Türen und Schubladen:

Metallgriffe und chrom machen Möbel optisch besonders hochwertig und werten das Ganze auf. Dennoch kann auch dieses robuste Material nicht immer kratzfest sein, weshalb man immer ein weiches Tuch benutzen sollte.

Verchromte Teile sollten mit warmen Wasser und einem Schonreiniger gesäubert werden. Danach mit klarem Wasser nachwischen und zum Schluss mit einem weichen trockenen Tuch abreiben. Bei starken Verschmutzungen und zur Entfernung von Fingerabdrücken kann auch eine Chrompolitur verwendet werden. Bitte erkundigen Sie sich im Fachhandel nach geeigneten Chrompolituren.

mehr erfahren »
Fenster schließen
Kindermöbel und Autobetten richtig pflegen

Mit der richtigen Möbelpflege und Reinigung erreichen Sie eine lange Haltbarkeit Ihrer Einrichtung

Wenn Sie lange Fraude an Ihren Möbeln haben wollen, dann gönnen Sie Ihrer Einrichtung sowie Teppichen ein bisschen gutes. Nur so erreichen Sie die lange Lebensdauer. Oft reicht schon wenig Aufwand für eine lange Lebensdauer aus.

Holzmöbel gehören zu den robustesten Wohneinrichtungen, die Sie nur hin und wieder von Staub befreien müssen. Tische und Kommoden lassen sich sehr gut mit Untersetzern gegen unschöne Flecken schützen. Diese bekommen Sie nämlich sonst nur noch mit Bienenwachs oder ähnlichem wieder weg.

Etwas Salzwasser und ein kleiner Schuss Essig dazu ergeben ein tolles Putzmittel für Ihre Lampen. Gegen fettige Küchenleuchten hilft ein Spritzer Spülmittel. Vorsicht, vor dem loslegen sollten Sie immer den Stecker ziehen, um Verletzungen durch Stromschläge zu verhindern.

Kinderzimmermöbel richtig schützen

Bitte verwenden Sie nur natür­liche Reinigungsmittel, die die Oberflächen nicht angreifen. Oft genügt ein feuchtes Tuch, um Ver­unreinigungen zu entfernen. Hartnäckige Flecken wischen Sie mit einem zitronenhaltigen Reiniger feucht ab. Testen Sie zur Sicherheit an einer verdeckten Stellen, ob der ausgewählte Reiniger auch keine Flecken hinterlässt.

Bitte achten Sie auf ein konstantes und gesundes Raumklima, denn bei stark schwankender Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit beginnt Holz zu „arbeiten“ und verzieht sich. Deshalb: Mindestens ein Mal am Tag kräftig durchlüften – auch Ihrer eigenen Gesundheit zuliebe. Nach medizinischen und wissenschaftlichen Erkenntnissen beträgt das optimale Raumklima für Menschen und Pflanzen 45–55% rel. Luftfeuchtigkeit bei 18–21°C. Es empfiehlt sich insbesondere im Kinderzimmer ein Thermometer und ein Hygrometer anzubringen.

Denken Sie an die Hinterlüftung der Möbelstücke und stellen Sie sie nicht direkt an die Wand. Dem Niederschlag von Feuchtigkeit bzw. der Schimmelpilz-Bildung beugt ein Mindestabstand von ca. 20 mm vor. Kinder- oder Wohnmöbel und Etagenbetten dürfen nicht zu nahe an Heizkörpern oder Lichtquellen stehen. Lesen und beachten Sie unbedingt unsere Typenbeschreibungen und Montageanleitungen.

Bei Nichtbeachtung dieser Regeln kann es zu dauerhaften Schäden Ihres Möbelstückes kommen.

Melamin Kunstharzbeschichtung:

Bei Kunststoffbeschichtungen oder dekorativen Holzdekoren spricht man, wenn eine Beschichtung einen Melamin-Folie oder einer Harnstoffharz-Folie aufgebracht ist. Diese sind sowohl in Uni-Farben wie auch in Holzdekor-Applikationen erhältlich. Durch Licht, Schmutz und Wärme unterliegt diese Oberflächen lediglich bei hellen Uni-Farbtönen einem geringen Alterungsprozess, wodurch die Fläche ein wenig nachdunkeln kann.

Zur normalen Reinigung reicht ein sauberes, feuchtes Tuch. Bei stärkeren Verschmutzungen und fettigen Fingerabdrücken können Sie einen Schonreiniger auch unverdünnt auf ein Tuch geben. Mit klarem Wasser nachwischen und trocken reiben. Fetthaltige Reinigungsmittel sind nicht zu empfehlen. Dekoroberflächen sind sehr pflegeleicht – eine regelmäßige, trockene oder leicht feuchtes Lappen reicht für gewöhnlich aus. Bitte verwenden Sie keine Polituren, Sprays o.ä., da diese mit der Zeit einen Schmierfilm auf der Oberfläche bilden, der später den Staub anzieht.

Der Umgang mit einem Autobett aus ABS Kunststoff:

Folien und Kunststoffe haben eine Vielzahl an positiven Eigenschaften. Neben der hohen Festigkeit und Strapazierfähigkeit sind vor allem die Lichtbeständigkeit und die gesundheitliche und hygienische Unbedenklichkeit von großer Bedeutung. Kunststoffe können durch scharfe Mittel angegriffen werden. Also empfehlen wir grundsätzlich auf aggressive Mittel zu verzichten.

Glänzendes Metall und Chrom bei Türen und Schubladen:

Metallgriffe und chrom machen Möbel optisch besonders hochwertig und werten das Ganze auf. Dennoch kann auch dieses robuste Material nicht immer kratzfest sein, weshalb man immer ein weiches Tuch benutzen sollte.

Verchromte Teile sollten mit warmen Wasser und einem Schonreiniger gesäubert werden. Danach mit klarem Wasser nachwischen und zum Schluss mit einem weichen trockenen Tuch abreiben. Bei starken Verschmutzungen und zur Entfernung von Fingerabdrücken kann auch eine Chrompolitur verwendet werden. Bitte erkundigen Sie sich im Fachhandel nach geeigneten Chrompolituren.